Wie funktioniert DiSG?
Das DiSG-Modell geht auf den Verhaltenspsychologen William Marston zurück und wurde seitdem ständig weiterentwickelt, z.B. durch Inscape, USA. In Deutschland wird DiSG® als geschützte Marke nur von authorisierten Trainern vermittelt. Darüber hinaus steht es aber jedem offen, sich durch entsprechende Literatur zu informieren, erste Einblicke zu verschaffen oder eine erste Selbsteinschätzung vorzunehmen. Das Persönlichkeitsprofil gibt es in unterschiedlichen Varianten (je nach Zielrichtung des Seminars) und als Papier- oder Online-Version. Grundsätzlich kann das DiSG®-Persönlichkeitsprofil sowohl von Einzelpersonen, als auch in Seminaren durchlaufen werden. Vor allem die gemeinschaftliche Arbeit in qualifizierten Seminaren oder individuelles Einzelcoaching hat sich dabei als iedale "Brutkammer" zum Erreichen unterschiedlicher Zielsetzungen bewährt.

Das DiSG-Modell

DiSGDas DiSG®-Profil arbeitet verhaltens- bzw. situationsorientiert: Je nachdem, wie sie ihre Umwelt wahrnehmen, reagieren Menschen unterschiedlich. Diese Wahrnehmung führt dazu, dass Menschen eine eher fragende oder akzeptierende Einstellung zu ihrer Umgebung haben. Die Reaktion, die andere Menschen durch das Verhalten wahrnehmen, kann dann entweder aktiv/schnell oder maßvoll/nachdenklich sein. Was hier recht einfach dargestellt ist, hat gravierende Konsequenzen, denn das äussere Verhalten eines Menschen bietet häufig die erste und einfachste Möglichkeit für andere, auf innere Beweggründe zu schließen.

 

D-Dominant oder Direkt
Wahrnehmung des Umfelds: Fragen stellend -> aktive schnelle Reaktion
Verhalten aufgabenorientiert und extrovertiert. Kontrolle übernehmen - Ergebnisse erzielen
D will Herausforderungen annehmen und siegen, Focus: Effektivität/Unabhängigkeit

I-Initiativ:
Wahrnehmung des Umfelds: Akzeptierend -> aktive schnelle Reaktion
Verhalten extrovertiert und menschenorientiert. Andere motivieren, sich ausdrücken und gehört werden
I will andere überzeugen und beeinflussen, Focus: Kommunikation/Beeinflussung

S-Stetig:
Wahrnehmung des Umfelds: Akzeptierend -> maßvoll / nachdenklich
Verhalten menschenorientiert und introvertiert, Stabilität und Harmonie
S will andere unterstützen und für geordnete Beziehungen sorgen, Focus: Harmonie/Unterstützung

G-Gewissenhaft:
Wahrnehmung des Umfelds: Fragen stellend ->maßvoll / nachdenklich
Verhalten introvertiert und aufgabenorientiert. Die "Dinge richtig tun"
G will Ärger vermeiden und achtet auf Präzision und Genauigkeit, Focus: Struktur/Effizienz

Erkennen Sie sich wieder? Die meisten Menschen können sich intuitiv einem oder zwei Verhaltensstilen schon nach dieser Beschreibung zuordnen. Tatsächlich zeigt jeder Mensch generell alle Verhaltenstendenzen. Wir neigen jedoch dazu, situativ einen dieser Stile öfter an den Tag zu legen als die anderen Verhaltensstile. Üblich sind neben den eher stark ausgeprägten Typen Mischtypen mit zwei, manchmal sogar drei Verhaltenstendenzen. Das System ist also komplexer, als es die vier Buchstaben D-i-S-G vermuten lassen. Der Nutzen geht weit über das bloße Einordnen hinaus.

Nutzen
Jede Verhaltenstendenz hat Stärken und Schwächen. Entscheidend ist, dass das Verhalten zur Situation passt. So gibt es kein Richtig oder Falsch, sondern nur ein Angebracht oder nicht Angebracht. Je besser man sich kennt, desto besser kann man sich einer spezifischen Situation anpassen. Wer seine Stärken kennt, weiss, in welchem Umfeld er sich optimal bewegen und entwickeln kann und welches seine Motivationsfaktoren sind. Aber das DiSG-Modell zeigt seinen Nutzen genau so gut im Miteinander. Wenn ich die Persönlichkeit meines Mitarbeiters, Kunden oder Partners einschätzen kann, ist eine bessere Kommunikation möglich und Konfliktpotentiale werden schon im Vorfeld reduziert. Eine typgerechte Aufgabenzuordnung erhöht die Effektivität (Zielerreichung) und die Motivation. Das DiSG-Modell ist dabei weder Selbstläufer, noch Allheilmittel oder gar Heilsbotschaft. Die Bereitschaft, an sich selbst zu arbeiten ist Voraussetzung.

Möglichkeiten und Perspektiven
Das DiSG®-Persönlichkeits-Profil kategorisiert das Verhalten von Menschen in bestimmten Situationen (z.B. meine Rolle als Führungskraft, Verkäufer, Servicemitarbeiter, Pastor, Ehepartner...), jedoch ohne diese zu werten oder Wege zu einem tiefergehenden Verständnis über die Verhaltensoberfläche hinaus zu verbauen. Im Gegenteil, Teilnehmer an den Seminaren erfahren, dass aus anfänglicher Ablehnung anders gelagerter Persönlichkeiten oder eigener Persönlichkeitsanteile Verständnis und Wertschätzung folgen. Aus dem DiSG®-Modell heraus sind wirkungsvolle Instrumente zur Persönlichkeits- und Teamentwicklung entstanden, bis hin zum individuellen Coaching.

Wenn Sie Interesse an einem Seminar in Ihrem Hause haben oder unseren Räumlichkeiten haben, schreiben ( info [at] disgseminare.de ) Sie mir! Ich werde Ihnen gern ein kostenloses und unverbindliches Angebot erstellen.

 

All trainings available in English! Interested? Please, click here for more information.